Download Anaesthesie im Alter: Bericht über das Symposion über by W. T. Ulmer (auth.), F. W. Ahnefeld, M. Halmágyi (eds.) PDF

By W. T. Ulmer (auth.), F. W. Ahnefeld, M. Halmágyi (eds.)

Show description

Read or Download Anaesthesie im Alter: Bericht über das Symposion über Anaesthesie und Intensivtherapie im Alter am 6. und 7. Oktober 1972 in Mainz PDF

Best german_11 books

Der Theodolit im Unterricht

Dieses Heft. will anschaulich zeigen, wie vielseitig ein Theodolit im Unter­ richt verwendet werden kann, um das Interesse der Schüler an der an­ gewandten Mathematik zu wecken. Die Darstellungen sind an keine Schul­ paintings gebunden, denn die Übungen reichen von einfachen Winkel-, Strecken­ und Höhenmessungen als Grundlagen für die Zeichnung einer Karte bis zu astronomischen Beobachtungen, die ein Zurechtfinden auf der Erde ermöglichen.

Die Verwissenschaftlichung des Sozialen: Wilhelm Polligkeit zwischen individueller Fürsorge und Bevölkerungspolitik im Nationalsozialismus

Wilhelm Polligkeit, einer der Gründerväter des Deutschen Vereins für öffentliche und inner most Fürsorge, kann als Prototyp der neuen Sozialwissenschaftler in Bezug auf die Verwissenschaftlichung der Sozialen Frage in der Moderne bezeichnet werden. Industrialisierung, Säkularisierung, Bürokratisierung, Professionalisierung und Sozialdisziplinierung zu Beginn des 20.

Prekäres Unternehmertum: Unsicherheiten von selbstständiger Erwerbstätigkeit und Unternehmensgründung

Unternehmensgründung und selbstständige Erwerbstätigkeit eröffnen nicht nur Erfolgschancen, sondern bringen erhebliche Prekaritätsrisiken mit sich. Auf der Grundlage konzeptioneller Überlegungen und neuerer empirischer Befunde verknüpft der Band zwei aktuelle, aber bisher kaum im Zusammenhang betrachtete gesellschaftliche Entwicklungen: die zunehmende Bedeutung von Unternehmertum und die wachsende Gefahr der Prekarisierung der Erwerbsarbeit.

Additional resources for Anaesthesie im Alter: Bericht über das Symposion über Anaesthesie und Intensivtherapie im Alter am 6. und 7. Oktober 1972 in Mainz

Sample text

Patient, den man narkotisieren muß, an Hochdruck leidet. Die Hypertonie an sich stellt kein erhöhtes Operationsrisiko dar, gravierend sind lediglich die vasculären Komplikationen (FRIEDBERG (8), LEE und ATKINSON (20) ). Ausschlaggebend für die Beurteilung des Einzelfalles wird darrer das Stadium der Hochdruckkrankheit 37 Tabelle 8. Stadien der Hochdruckkrankheit (normales HZV, normale Blutviscosität, erhöhter peripherer Widers tand) 1. 2. 3. 4. Labile Hypertonie Stabile diastolische Hypertonie Nachweisbare Organschäden Organversagen (Apoplexie, Infarkt, Stauungsinsuffizienz des Herzens, Azotaemie) Sonderverlauf: Maligne Hypertension sein (Tab.

330, 1 (1958). 24. OMINSKY, A. J. : Hazards of General Anes- thesia in the Reserpinized Patient. Anaesthesiology 30, 443 (1969). 25. PERRY, H. M. jr, SCHROEDER, H. , CATANZARO, F. , MOORE- JONES, D. and CAMEL, G. : Studies on the control of hypertension. VIII. Mortality, morbidity and remissions during twelve years of intensive therapy. Circulation ll, 958 (1966). 26. OWELL, W. : Operative course of digitalized surgical patients. Anaesthesiology li, 159 (1953). 27. , MELOCHE, R. : Studies of an- aesthesia in relation to hypertension.

Nur zusammen mit Vorgeschichte und klinischem Eindruck lassen sich fundierte Entschlüsse zur Vorbehandlung und operativen Belastbarkeit treffen. 2. Operative Belastbarkeit Daß manifeste Herzinsuffizienz eine Kontraindikation zur elektiven Chirurgie darstellen, liegt nun klar auf der Hand. Nicht so allgemein dürfte bekannt sein, in welchem Ausmaß einmal abgelaufene Infarkte in Abhängigkeit vom seither verstrichenen Zeit- 34 raum zum Reinfarkt nach der Operation neigen und damit die operative Sterblichkeit zu belasten imstande sind (TOPKINS und ARTUSIO (~)) (Tab.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 32 votes